Parodontologie

04

Parodontologie


Die bei Erwachsenen weit verbreitete Parodontitis entsteht langsam schleichend und anfangs fast schmerzlos als Folge einer zunächst oberflächlichen Zahnfleischentzündung. Verantwortlich dafür sind in den Zahnzwischenräumen und am Zahnfleischrand festhaftende Zahnbeläge (Plaque), in denen Millionen von parasitären Bakterien wimmeln. Diese Entzündung des Zahnhalteapparates führt zu Zahnlockerungen, Blutungen, Wurzelvereiterungen, Zahnfleischschwellungen, manchmal sogar zu schmerzhaftem Zahnverlust.
Ziel der Behandlung ist die Heilung durch Entfernung der schädigenden Einflüsse. Statt der früher oft üblichen operativen Entfernung von Zähnen und Zahnfleisch liegt der moderne Weg der Parodontitisbehandlung in der schonenden und ursächlichen Behandlung des Zahnbettes. Mikrochirurgische Zahnfleischkorrekturen und gesteuerte Regenerationsverfahren (GTR) festigen die Zähne und optimieren die Zahnfleischkontur. Zum Schutz vor einem Wiederaufflammen der Entzündung folgt eine permanente individuelle Betreuung mit einem Mundgesundheitsprogramm je nach Parodontitisrisiko.


Weitere Leistungen

Sie wünschen einen Termin - Rufen Sie gerne an
0451 / 22321